Seelisches Wohlbefinden

" J'ai décidé d'être heureux, parce que c'est bon pour la santé."                                                                                  Voltaire (1694-1778)

Das seelische Wohlbefinden hängt von vielen Faktoren ab. Körperliche Gesundheit, gute soziale Bedingungen, Lebenssinn, Freundschaften und soziale Kontakte sind gute Voraussetzungen um im seelischen Gleichgewicht sein zu können.

Charaktereigenschaften und persönliche Fähigkeiten prägen die Lebensqualität eines jeden Menschen mit.(Seligmann, 2000) In einer Schweizer Studie 2014 bei über 70-jährigen Frauen wurde festgestellt, dass der höchste Wert an Lebensqualität jene Frauen erreichten, welche die Fähigkeit hatten sich dem Genuss hinzugeben, den eigenen Lebenssinn erkennen zu können und fähig waren im Flow (Fluss) zu sein.


Wie kann ich mein Seelisches Gleichgewicht verbessern?

Psychische Gesundheit:

Sprechen

Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen oder Freunden wenn es Ihnen nicht gut geht. Dauert die Niedergeschlagenheit länger an, vertrauen Sie sich Ihrem Hausarzt an, auch ein körperliches Leiden kann die Ursache sein.

Die dargebotene Hand: Ein Gespräch hilft oft weiter, jederzeit, anonym und kostenlos.                                                                               per Telefon: 143  oder per Mail

Aktiv werden

Werden Sie  aktiv, bleiben  Sie  offen  für  Neues, bewegen  Sie  sich  in  der Natur und nehmen Sie Teil am sozialen Leben, um der Vereinsamung entgegen zu wirken -> soziale Teilhabe
Netzwerk psychische Gesundheit Schweiz: 10 Schritte für psychische Gesundheit

Lebenszufriedenheit

Die höchste Lebenszufriedenheit haben die Menschen, welche nie die Hoffnung aufgeben, authentisch leben, einen Sinn in ihrem Leben sehen, noch kleine Aufgaben erfüllen und mit Passion sie anpacken und zu guter Letzt die Fähigkeit haben zu verzeihen. (Gosztonyi, 2014)

All diese Charaktereigenschaften  kann man entwerder lernen oder durch stetes Üben weiter stärken:

Hoffnung: Ist die Fähigkeit etwas Gutes zu erwarten und auch daran zu arbeiten dies zu erreichen. Positives Denken ist hier das Schlüsselwort und das Vertrauen in das eigene, gute Leben. Erlernen Sie eine neue Betrachtungsweise, dass schlechte Ereignisse vorübergehend, veränderbar und begrenzt zu betrachten sind. (Seligman, 2012)

Authentisch Leben: Bleiben Sie Ihren eigenen Prinzipien treu und leben Sie nach der eigenen Wahrheit. Seien Sie sich selbst und weniger angepasst.

Lebenssinn: Finden Sie Ihren Lebenssinn oder gestalten Sie Ihren Alltag "Sinn-voll". Staunen Sie über die alltäglichen, kleinen Wunder.

Enthusiasmus: Setzen Sie sich für Ihre Leidenschaft ein und streben Sie mit Genuss und Engagement Ihren neuen Zielen entgegen.

Vergeben können: Versuchen Sie mit Vergangenem abzuschliessen um Groll und Verbitterung abzulegen.



Charakterstärken

Finden Sie Ihre eigenen Charakterstärken unter www.charakterstaerken.org der UZH


Quellen:

Seligman, M. (2012). Flourish - Wie Menschen aufblühen. Kösel. (Buch)

Seligmann, M. C. (2000). Poitive psychology. American Psychologist, S. 5-14.

Gosztonyi, K. (2014). Welche Charakterstärken und persönlichen Fähigkeiten prägen die Lebenszufriedenheit älterer Frauen.