Geistige Fitness

"use it or lose it !"

Im Alterungsprozess verlangsamt sich die Informationsverarbeitung im Gehirn, doch bleibt die Fähigkeit vom Hirn sich zu verändern und neues Denken anzueignen bis zum Lebensende. Davon abhängig ist jedoch wie wir unser Gehirn fordern und ob wir uns immer wieder für Neues interessieren und damit bereit sind für ein lebenslanges Lernen.

Ein abwechslungsreicher Alltag kann durch viele verschiedene Aktivitäten erreicht werden, so zum Beispiel mit:

  • soziale Kontakte mit Jung und Alt
  • offen sein für andere Denkweisen
  • Aneignung neuer Fähigkeiten wie Sprachen oder ein neues Instrument lernen
  • Geistige Aktivität in Form von Spielen, Diskussionen
  • Singen im Chor, Teilnahme in einem Verein
  • Eigenen Interessen leben und Neues ausprobieren
  • Körperliche Betätigung wie Tanzen und Wandern
  • Ausgleich finden zu Stresssituationen
  • Einfach umzusetzendeTipps für den Alltag für die geistige Fitness auf www.gedaechtnistraining.ch


Weitere Informationen zu Anzeichen von Demenz unter Prävention -> Demenz